In dem seit Jahren schwelenden Streit um ein Kriegerdenkmal in Ludwigshafen will die Stadtspitze Fakten schaffen. Oberbürgermeisterin Jutta Steinruck (SPD) kündigte an, dass der Obelisk vor der evangelischen Kirche in Ruchheim wieder eine Adlerfigur erhalten werde. Die Kirchengemeinde, die sich in der Vergangenheit gegen das als kriegsverherrlichend empfundene Monument aussprach, müsse die Wiederherstellung des Denkmals auf ihrem Grundstück dulden.

[weiterlesen]
  • In der Friedenskirche in Ludwigshafen: Gottesdienstbesucher tragen das abgewickelte Bibelband in den Kirchenraum. Foto: Kunz Im Gottesdienst Kirchenraum umwickelt

    Das landeskirchliche Bibelkunstprojekt „Vielfalten“ aus Anlass des 200. Unionsjubiläums ist erstmals in der Öffentlichkeit vorgestellt worden. Während eines Gottesdienstes in der Friedenskirche Ludwigshafen mit dem Titel „Gottes Wort am laufenden Band“ präsentierte die Künstlerin Silvia Mielke aus Jockgrim ein 500 Meter langes Papierband aus gefalteten und miteinander verleimten Bibelseiten, das auf eine große Kabeltrommel aus Holz gezogen war.

    [weiterlesen]
  • Leistet von Kandel aus Aufbauarbeit: Bezirkskantor Wolfgang Heilmann. Foto: Iversen Musikalische Mehrkämpfer gesucht

    Bad Bergzabern-Germersheim, das neueste Kantoratskonstrukt mit Dienstsitz in Kandel, das eines Tages Bezirkskantorat Südpfalz heißen könnte – zum Beispiel –, ist seit 1. Oktober wieder in trockenen Tüchern. Mit Wolfgang Heilmann steht ein neuer Kantor an den Pulten: jung, profiliert, versiert, durchaus auch im Pfälzer Zungenschlag, und künftig künstlerisch, liturgisch, pädagogisch und administrativ tätig.

    [weiterlesen]


Ohne Anstand gibt es keine Freiheit

Heute, in einer Zeit der Gedankenlosigkeit über das politisch Erreichte, in der niemand mehr wegen seiner Gedanken in „Banden und Ketten“ kommt, klingt das tradierte Motiv „Es bleibet dabei, die Gedanken sind frei“, fast schon obszön. Immer wieder wabert es ohne Vernunft und Verantwortung dumpf dahin und erobert im schlimmsten Fall ­massenhaft die Straßen und Plätze. Ein Leitartikel von KIRCHENBOTEN-Chefredakteur Hartmut Metzger.

[weiterlesen]

Auch Sport ist Teil der Ellenbogengesellschaft

Doping und seine Hintergründe sind Thema des Kommentars von Wolfgang Weissgerber im KIRCHENBOTEN. Eigentlich seien alle gegen Doping. Auch Sporttreibende, die dopen. Der Wettbewerbsdruck, die Konkurrenz, der Zwang zum Erfolg – so klingen die Ausflüchte, wenn einer erwischt werde. Die Empörung darüber sei groß, doch im Grunde könne derlei nicht verwundern. Warum sollte die Ellenbogengesellschaft ausgerechnet vor dem Sport haltmachen?

[weiterlesen]