• Gottesdienste, Andachten und Veranstaltungen: Die Kirchen setzen ihre Arbeit im zweiten Jahr nach der Landesgartenschau (hier August 2015) erfolgreich fort. Foto: Iversen Die zweite Saison nach der Gartenschau bestritten

    Der ökumenische Kirchenpavillon im Landauer Südpark hat seine zweite Saison nach der Landesgartenschau des Jahres 2015 erfolgreich absolviert. Rainer Fischer, Referent beim Missionarisch Ökumenischen Dienst, sorgt als Cheforganisator dafür, dass der „Betrieb“ der prämierten Kirche fünf Jahre lang aufrechterhalten wird. Diese Zeitspanne ist in einer an die Baumittelvergabe gekoppelten EU-Klausel begründet. Im Zusammenwirken der Landauer Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) finden regelmäßig Gottesdienste, Andachten und andere Veranstaltungen statt.

    [weiterlesen]
  • Im Gespräch mit einer Arbeitssuchenden: Julia Röckel vom Verein zur Förderung der beruflichen Bildung in Germersheim. Foto: Iversen Mit eigenen Talenten überzeugen

    „Ich habe eine Lernbehinderung, kann sehr gut lesen und schreiben. Beim Rechnen hapert es. Ich kann sehr gut mit Menschen umgehen“, sagt Marita Schneider (Name von der Redaktion geändert). Selbstbewusst steht die junge Frau mit der blauen Strähne im Haar da und zählt ihre Talente auf. Pflegefachkraft möchte sie gerne werden, Erfahrungen hat sie schon privat gesammelt. Auf ihrem Weg in den ersten Arbeitsmarkt wird sie vom Verein zur Förderung der beruflichen Bildung (VFBB) in Germersheim unterstützt.

    [weiterlesen]
  • Organisiert von seinem Büro aus viele Sitzungen: Christian Roth, Büroleiter von Kirchenpräsident Christian Schad. Foto: Landry Entspannter Blick auf die Dinge

    Dass er ständig Termine im Auge behalten muss, merkt man Christian Roth nicht an. Der 45-Jährige wirkt gelassen in seinem Büro im Landeskirchenrat mit Blick auf den Dom, wenige Meter vom Kirchenpräsidenten entfernt. Als sein Büroleiter organisiert er seit acht Jahren unter anderem die Sitzungen des Landeskirchenrats und kümmert sich um die Geschäftsführung im Dezernat. An der Stelle als Büroleiter habe ihn das Neue gereizt, der Blick auf die gesamte Landeskirche, sagt Roth.

    [weiterlesen]


Wenn alles immer gleicher gültig wird

Es war Wahlkampf in Niedersachsen, und CDU-Innenminister Thomas de Maizière meinte wohl, noch einige Stimmen von ­Muslimen einfangen zu können. Jedenfalls brachte er einen muslimischen Feiertag und nicht – wie theologisch näherliegend – einen jüdischen ins Gespräch. Zuspruch erhielt er pflichtschuldig vom Vorsitzenden des Zent­ral­rats der Muslime und erstaunlicherweise auch von SPD-Chef Martin Schulz. Ein Leitartikel von KIRCHENBOTEN-Chefredakteur Hartmut Metzger.

[weiterlesen]

Im Zeitalter der Digitalisierung

Die Digitalisierung der Arbeitswelt ist Thema des Kommentars von KIRCHENBOTEN-Autor Wolfgang Weissgerber. Sie gefährde massiv Arbeitsplätze in Industrie und Verwaltung. Menschenleere Hallen, in denen Roboter Autokarosserien zusammenschweißen, seien ja bereits Realität. 3D-Drucker könnten vom kleinen Spielzeugauto bis zum Rohbau eines Hauses fast jedes gewünschte Produkt herstellen – da gingen weitere Jobs verloren. Aber wer soll all die schönen Dinge kaufen, wenn keiner mehr Arbeit hat, um das...

[weiterlesen]
 

Kontakt

Evangelischer Kirchenbote
Beethovenstraße 4
67346 Speyer

Telefon (0 62 32) 13 23-0
Telefax (0 62 32) 13 23-24
e-Mail redaktion(at)nospamevpfalz.de

Redaktion:
Hartmut Metzger (Chefredakteur), Tel. 13 23-20
Ingelore Dohrenbusch, Tel. 13 23-28
Florian Riesterer, Tel. 13 23-27
Sekretariat: Anke Endres, Tel. 13 23-21

Newsletter

Ab sofort können Sie unseren wöchentlich erscheinenden Infobrief abonnieren. Auf der Seite "Newsletter abonnieren" im Menü Service können Sie Ihre Bestellung übermitteln.