Sie haben den Weltrekord für die längste handgemachte Bandnudel gehalten: Der Männerkochclub „Hot Chili“ kann mit großen Mengen umgehen. Für das Dicksuppessen zugunsten der Aktion „Brot für die Welt“ im Bonhoeffer-Haus Kirchheimbolanden ist das gut. Zum dritten Mal kochen die Männer, die sich vor 25 Jahren zusammengefunden haben, 50 Liter Linsensuppe. Presbyter Erich Morschhäuser überzeugte die anderen Clubmitglieder von der Idee.

[weiterlesen]

Tötungsanstalten für psychisch Kranke und geistig Behinderte wie Schloss Grafeneck auf der Schwäbischen Alb waren ein Übungsfeld für Konzentrationslager wie Auschwitz und Treblinka: Hier erprobte das nationalsozialistische Regime seine Tötungsmachinerie. Rund 70000 Menschen fanden an sechs zentralen Standorten den Tod.

[weiterlesen]

Seit 2001 seien geschätzt mindestens 30000 Menschen auf der Flucht im Mittelmeer ertrunken, berichtete Christoph Picker, Direktor der Evangelischen Akademie der Pfalz, bei einem Vortrag in Ludwigshafen zum Thema „Tödliches Mittelmeer“. Er absolvierte im vergangenen Jahr ein Kontaktstudium in Rom und besuchte auch die Insel Lampedusa, auf der nordafrikanische Flüchtlinge nach der Überfahrt übers Mittelmeer den Boden der Europäischen Union betreten.

[weiterlesen]

In unsere Reihe "Dokumentation" lesen Sie in dieser Ausgabe den Beitrag "Keine Hierarchie in der Kirche - Hohe Beteiligung bei Kirchenwahl legitimiert presbyterial-synodales System" von Kirchenpräsident Christian Schad.

[weiterlesen]


Mitten im Leben vom Tod umfangen

Der Bundestag hat entschieden: Für eine erweiterte Zustimmungslösung bei Organspenden und gegen die Widerspruchslösung. Das sei gut so, meint KIRCHENBOTEN-Autor Klaus Koch in seinem Leitartikel. Jeder Mensch müsse selbst entscheiden – oder auch nicht entscheiden – dürfen, was mit seinem Körper geschehe.

[weiterlesen]

Professor Ratzingers Vorlage für Franziskus

Der Medienrummel war gewaltig: Da wurde gemutmaßt, der emeritierte Papst Benedikt XVI. wolle seinem Nachfolger Papst Franziskus in die Parade fahren, um zu verhindern, dass dieser einer Lockerung des Pflichtzölibats für Priester das Wort reden könnte. Ein Kommentar von KIRCHENBOTEN-Autor Martin Schuck.

[weiterlesen]