• Vor dem Überseecontainer in Wittenberg (von links): Nadja Donauer, Annekatrin Schwarz, Katrin Schmitt und Antje Merks.	Foto: pv Teilnehmer hoffen auf den Expo-Effekt

    Kurznachrichten wie zur Zeit Martin Luthers drucken konnten Besucher vergangene Woche bei der Weltausstellung Reformation in Wittenberg. Die Aktion von Mitarbeiterinnen der Evangelischen Arbeitsstelle Bildung und Gesellschaft ist nur eine von vielen im Programm der pfälzischen Landeskirche, die sich noch bis 10. Juli anlässlich des Containerprojekts der Partnerkirche Anhalt in den Wallanlagen rund um die Altstadt präsentiert. Allerdings bleiben zumindest in den ersten Tagen die großen Besuchermassen aus, erklärt Reformationsbeauftragte Mechthild Werner.

    [weiterlesen]
  • Beim Einbau in der Margarethenkirche: Einige Fensterelemente hat Glasgestalter Eduard Angeli bereits eingepasst. Foto: M. Hoffmann Ein neuer Einsatzort für die wertvollen Kunstfenster

    Zu ihrem 500. Geburtstag zeigt sich die Margarethenkirche in Niederkirchen im Ostertal in neuem Glanz. Kurz vor dem großen Fest am Sonntag, 25. Juni, hat das Gotteshaus jetzt drei neue Fenster erhalten. Das bunte Glas stammt von dem Künstler Heinz Oliberius (1937 bis 2001) aus dem benachbarten St. Wendel. 1967 hatte er es für die Trauerhalle in Marth konzipiert. Diese wurde jedoch vor einigen Jahren wegen Baufälligkeit geschlossen.

    [weiterlesen]
  • Hat nach aktuellem Wissensstand alleine 1900 Kirchenkantaten und 46 Evan­gelien-Passionen geschaffen, insgesamt finden sich im Werkkatalog aktuell rund 3600 erfasste Kompositionen: Georg Philipp Telemann. Foto: epd Das zweite Leben des Georg Philipp Telemann

    Zu Lebzeiten galt Georg Philipp Telemann, dessen Todestag sich am 25. Juni zum 250. Mal jährt, als der berühmteste Komponist Deutschlands. Einer, dessen kompositorischen Input die Höfe Eisenach und Weimar mit üppigen Apanagen ausstatteten, auch als er schon längst in Frankfurter Diensten stand, den der Leipziger Magistrat für die Stelle des Thomaskantors – und gegen die „Zweitbesetzung“ Bach – vehement und finanziell attraktiv umwarb.

    [weiterlesen]


Nicht nur Trump lügt in der Politik

Die Lüge in der Politik ist Thema des Leitartikels von KIRCHENBOTEN-Autor Martin Schuck. Für die Philosophin Hannah Arendt habe die Lüge zur Politik gehört. Eine aufgeklärte Öffentlichkeit sollte sich deshalb nie auf die Ehrlichkeit der Politiker verlassen, sondern auf demokratische Teilhabe drängen, meint Schuck. Das sei das beste Mittel, um politisch motivierte Lügen unwirksam zu machen.

Weiterlesen

Finger in die Wunde des Sozialstaats legen

Das fehlende Personal in sozialen Diensten ist Thema des Gastkommentars von Stephan Bergmann im aktuellen KIRCHENBOTEN. Er beklagt, dass im Vergleich zu anderen Arbeitsbereichen wenig an Lobbyarbeit geleistet werde. Gerade in einem Wahljahr mit prall gefülltem Staatssäckel sollten die Menschen die Politik deshalb daran erinnern, dass soziale Daseinsfürsorge eine Kernaufgabe sei, meint Bergmann. Auch in Bezug auf das Wertschätzen von Berufen und Mitarbeitern im Sozialbereich. Soziale Arbeit...

Weiterlesen
 

Kontakt

Evangelischer Kirchenbote
Beethovenstraße 4
67346 Speyer

Telefon (0 62 32) 13 23-0
Telefax (0 62 32) 13 23-24
e-Mail redaktion(at)nospamevpfalz.de

Redaktion:
Hartmut Metzger (Chefredakteur), Tel. 13 23-20
Ingelore Dohrenbusch, Tel. 13 23-28
Florian Riesterer, Tel. 13 23-27
Sekretariat: Anke Endres, Tel. 13 23-21

Newsletter

Ab sofort können Sie unseren wöchentlich erscheinenden Infobrief abonnieren. Auf der Seite "Newsletter abonnieren" im Menü Service können Sie Ihre Bestellung übermitteln.