• Lorch am Rhein: Hier wurde 1919 der Freistaat ausgerufen. Fotos: pv Freistaat Flaschenhals

    Lorch am Rhein: Hier wurde am 10. Januar 1919 der Freistaat Flaschenhals ausgerufen, der am 25. Februar 1923 von marokkanischen Hilfstruppen der französischen Armee besetzt wurde. Das Andenken an diese unglaublichen Jahre in dem kleinen Landstrich am Mittelrhein pflegt seit 1994 eine Tourismus-Initiative gleichen Namens, mit eigener Staatsregierung und viel Humor. Die Entstehung des Freistaats ist ein Treppenwitz der Kartografie: Die Geschichte beginnt mit der Unterzeichnung des Waffenstillstands am 11. November 1918 im Wald von Compiègne.

    [weiterlesen]
  • Muss in Teilen renoviert werden: Der protestantische Kindergarten „Kibitop“ in Ludwigshafen-Maudach. Foto: Kunz Asbestfasern auf vier Fensterbänken

    In der evangelischen Kindertagesstätte „Kibitop“ in Ludwigshafen-Maudach sind bei einer Untersuchung eine geringe Menge Asbestfasern auf vier Fensterbänken gefunden worden. Das teilte die Ludwigshafener Dekanin Barbara Kohlstruck mit. Die Untersuchung auf Schadstoffe war durchgeführt worden, nachdem bereits Ende Juni bei der Sanierung nach einem Wasserschaden künstliche Mineralfasern in der Dämmschicht im Boden der Küche der Einrichtung entdeckt wurden. Daraufhin schloss die Kindertagesstätte umgehend.

    [weiterlesen]
  • Aus dem Familienquartett Heinz Markus Göttsches hervorgegangen: Das Pfälzische Vokal Ensemble, hier in St. Peter Ording. Foto: Pohlit Hinterm Deich ist schön musizieren

    Ein wenig müsse schon gefeiert werden, findet Maurice Antoine Croissant, seit 2011 Leiter des Pfälzischen Vokal Ensembles (PVE). Zwei Jahrzehnte lang, ohne Unterbrechung, hat der Kammerchor sein Projekt „Ökumenische Kirchenmusiktage an der Nordsee“an der nordfriesischen Küste bedient, mittlerweile fest etabliert im Kanon der dortigen Sommerveranstaltungen. Zwischen Wattwanderung, Segeltörn und Strandkorb-Relaxen bewegen die Konzertangebote zum Innehalten, stille werden, Lauschen, vermitteln eine christliche Botschaft, verpackt in ein hochkarätiges musikalisches Outfit.

    [weiterlesen]


Gegen Gewalttäter hilft Hysterie nichts

Mit Gewalt aus dem links- und rechtsextremistischen Lager beschäftigt sich KIRCHENBOTEN-Autor Martin Schuck in seinem Leitartikel. Es sei müßig, darüber nachzudenken, ob „die Politik“ eher auf dem linken oder auf dem rechten Auge blind sei. Deutlich aber sei, dass nach jedem Vorfall reflexartige Rufe nach Gesetzesverschärfungen und Einschränkungen demokratischer Rechte vernehmbar werden – und zwar von Politikern des je anderen Lagers. Da bleibe nur die Einsicht, dass weniger Hysterie und mehr...

weiterlesen

Der Teufelskreis von Armut und Flucht

Nicht alles läuft schlecht in Afrika: Fast überall auf dem Kontinent sinkt der Bevölkerungsanteil der Menschen in extremer Armut, in vielen Ländern wächst die Mittelschicht. Dennoch ist Afrika der große Verlierer der Globalisierung. Gerade noch drei Prozent beträgt sein Anteil am Welthandel halbiert. Nun sollen Länder, die gute Bedingungen für Investoren schaffen – sie werden auch „Reformchampions“ genannt –, von dem Plan profitieren und zu „Leuchttürmen“ der wirtschaftlichen Entwicklung werden....

weiterlesen
 

Kontakt

Evangelischer Kirchenbote
Beethovenstraße 4
67346 Speyer

Telefon (0 62 32) 13 23-0
Telefax (0 62 32) 13 23-24
e-Mail redaktion(at)nospamevpfalz.de

Redaktion:
Hartmut Metzger (Chefredakteur), Tel. 13 23-20
Ingelore Dohrenbusch, Tel. 13 23-28
Florian Riesterer, Tel. 13 23-27
Sekretariat: Anke Endres, Tel. 13 23-21

Newsletter

Ab sofort können Sie unseren wöchentlich erscheinenden Infobrief abonnieren. Auf der Seite "Newsletter abonnieren" im Menü Service können Sie Ihre Bestellung übermitteln.