Auf den ersten Blick ist Corinna Kloss nicht als Diakonisse, als evangelische Schwester, erkennbar. Statt mit grauem Schwesternkleid und Häubchen verrichtet sie seit etwas mehr als 100 Tagen ihren Dienst an den Mitmenschen in Zivil: dezenter, dunkler Blazer und Hose, eine weiße Bluse. Die 38-jährige Pfarrerin ist die erste „Diakonisse neuer Form“ in der pfälzischen Landeskirche. Fünf...

[weiterlesen]

Nach Helmut Kohls Tod konnte es manchen Kommunen gar nicht schnell genug damit gehen, zu seinen Ehren eine Straße oder einen Platz umzubenennen. Insbesondere in Rheinland-Pfalz, wo der Politiker von 1969 bis 1976 als Ministerpräsident amtierte und sich als mutiger Reformer stockkonservativer Strukturen einen Namen machte, werden seine Verdienste auch von politischen Gegnern anerkannt. Offenbar...

[weiterlesen]

Dass Elsässer und Südpfälzer speziell in den Anrainerregionen ein vorzügliches Miteinander pflegen, weiß man nicht erst, seit der Schlagbaum Geschichte ist. Zu verwoben sind seit Urzeiten Landschaft, Dialekt, Verwandtschaftsverhältnisse. Und doch prunkt, was die engagierte Kirchenmusikerin Christiane Martin aus Wissembourg aufgebaut hat, mit einem Alleinstellungsmerkmal: Sie leitet den...

[weiterlesen]

Bedingungsloser Einsatz für „ihre“ Kirche zeichnet Kirchendiener aus, hört man sich in der Evangelischen Kirche der Pfalz um. In Ebernburg bereitet Jürgen-Wilhelm Butz nicht nur das Abendmahl vor, der 76-Jährige leitet auch eine Seniorengruppe. In Niederhorbach will die 81-jährige Tilla Fried weitermachen, solange es die ­Gesundheit zulässt. Und in Luthersbrunn macht ihr neues Amt die 28-jährige...

[weiterlesen]

Friedrich der Weise ist wieder da! 495 Jahre nach seinem Tod irrt und spukt er durch einen Monolog des Pfälzer Autors Michael Bauer, den die pfälzische Landeskirche anlässlich des 200. Jubiläums der pfälzischen Kirchenunion in Auftrag gegeben hat. Friedrich, der Beschützer Luthers und begeisterte Reliquiensammler, erzählt, mal tiefsinnig, mal flapsig, seine Sicht auf die gespaltene Christenheit....

[weiterlesen]

Als Gemeindepfarrerin Bärbel Ganster-Johnson vor neuneinhalb Jahren ihren Dienst on Bexbach antrat, bekam sie gleich einen Schrecken: Auf dem Schreibtisch lagen Unterlagen mit dem Hinweis, dass der Turm der denkmalgeschützten Jakobuskirche in Niederbexbach möglicherweise einsturzgefährdet sei. Sichtbares Zeichen waren abbröckelnder Mörtel, loser Sandstein und eine deutliche Wölbung auf einer...

[weiterlesen]

Stockbrot braten war nur eine von vielen Aktivitäten beim Jugendfestival „Freiträume“ in Kaiserslautern. Veranstalter rund um die Stiftskirche war die Evangelische Jugend der Pfalz. Bei einem Studientag im Vorfeld hatten evangelische Jugendliche das Thema „Freiheit“ als ihr Kernthema im Jubiläumsjahr der Reformation bezeichnet. Was es für ein gerechtes Leben braucht, wofür es sich zu träumen lohnt...

[weiterlesen]

„Lobe den Herrn meine Kehle“: Diese launige Abwandlung der Bach-Kantate „Lobe den Herrn meine Seele“ ist das Motto eines Festgottesdienstes mit viel Gesang am Sonntag, 24. September. 80 Kinder und Jugendliche gestalten ihn musikalisch und feiern damit das zehnjährige Bestehen der Evangelischen Singschule Kaiserslautern. Auch die beiden Leiterinnen der Singschule, Eva Klamroth und Bezirkskantorin...

[weiterlesen]

So wie man Katholiken und Protestanten heute daran unterscheiden kann, ob ihr Priesterpersonal heiraten darf, ließ sich vor 1000 Jahren das Große Schisma zwischen östlich-orthodoxen und westlich-lateinischen Christen am fehlenden oder vorhandenen Bart ablesen. Glatt rasiert oder vollbärtig, Schnauzer oder Kinnbart – was bitte soll das männliche Gesichtshaar mit dem Reich Gottes zu tun haben?

[weiterlesen]

Rund zwölf Millionen Kilometer legen die etwa 2300 hauptamtlichen und 600 ehrenamtlichen Mitarbeiter der 33 ökumenischen Sozialstationen auf dem Gebiet der Landeskirche pro Jahr zurück. Durch die Konkurrenz von privaten Pflegediensten und den Fachkräftemangel sieht der ehemalige rheinland-pfälzische Sozialminister Heiner Geißler den diakonischen Mehrwert der Einrichtungen bedroht. Geißler ist kurz...

[weiterlesen]
 

Kontakt

Evangelischer Kirchenbote
Beethovenstraße 4
67346 Speyer

Telefon (0 62 32) 13 23-0
Telefax (0 62 32) 13 23-24
e-Mail redaktion(at)nospamevpfalz.de

Redaktion:
Hartmut Metzger (Chefredakteur), Tel. 13 23-20
Ingelore Dohrenbusch, Tel. 13 23-28
Florian Riesterer, Tel. 13 23-27
Sekretariat: Anke Endres, Tel. 13 23-21

Newsletter

Ab sofort können Sie unseren wöchentlich erscheinenden Infobrief abonnieren. Auf der Seite "Newsletter abonnieren" im Menü Service können Sie Ihre Bestellung übermitteln.