Neun Tage lang war der Missionarisch-Ökumenische Dienst (MÖD) der Landeskirche mit seiner Evangelisationsreihe Mission mobil im Kirchenbezirk Zweibrücken zu Gast. Unter dem Motto „Ja, was glauben Sie denn?“ fanden 28 Veranstaltungen in den Gemeinden statt, darunter Gottesdienste für verschiedene Altersgruppen, Wanderungen und Radtouren im Dekanat. Auch der Vortrags- und Gesprächsabend „Verlockung...

[weiterlesen]

„Leben nach Luther“ ist der Titel einer Ausstellung über die Kulturgeschichte des evangelischen Pfarrhauses im Historischen Museum der Pfalz in Speyer. Präsentiert werden Wandtafeln mit Bildern und Informationen über das Leben im Pfarrhaus von der Reformation bis heute. Die Exponate, die ursprünglich im Deutschen Historischen Museum in Berlin zu sehen waren, werden ergänzt durch pfälzische...

[weiterlesen]

Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge finden in evangelischen Einrichtungen der Pfalz neues Zuhause. Viele von ihnen sind durch Gewalt in ihrem Heimatland und die Erlebnisse auf der Flucht traumatisiert. Experten in Rheinland-Pfalz erwarteten als Konsequenz auf eine Änderung des Verteilungsschlüssels im kommenden Jahr einen vierfachen Anstieg der Zahl minderjähriger Flüchtlinge im Land.

[weiterlesen]

Nach unbefriedigenden Konsolidierungsversuchen für sein Krankenhaus in Zweibrücken sieht der in wirtschaftlichen Turbulenzen steckende Landesverein für Innere Mission in der Pfalz (LVIM) seine Zukunft im Zusammengehen mit den Diakonissen Speyer-Mannheim. „Eine Fusion ist eine gute Möglichkeit, die Einrichtungen des Landesvereins in die Zukunft zu führen“, sagte der Vorsitzende des Verwaltungsrats,...

[weiterlesen]

Das Jahresfest des Evangelischen Gemeinschaftsverbands Pfalz in Kaiserslautern nutzten die Besucher aus Pfalz und Saarpfalz zur Begegnung und Kontaktpflege. Bei einer Podiumsdiskussion wurde über das Verhältnis der Gemeinschaften und der Landeskirche, ihre Unterschiede und ihre Gemeinsamkeiten, gesprochen. Im mehrstimmigen Konzert der Meinungen sei es wichtig, sich den gemeinsamen...

[weiterlesen]

Um Geld für ihre Kirchengemeinde in Dreisen im Donnersbergkreis zu erwirtschaften, haben die beiden Presbyterinnen Brigitta Bathke und Traudel Schneider eine findige Idee entwickelt: Sie nähen Stofftragetaschen für Kuchen-Container. Mit deren Verkauf soll eine neue Abendmahlskanne finanziert werden.

[weiterlesen]

In neuem Glanz erstrahlt die Stadtkirche in Kusel. Vier Monate war das Gebäude aus dem Jahr 1831 wegen einer Innenrenovierung geschlossen. Mit einem Festgottesdienst stellt die Gemeinde am Sonntag, 13. September, die sanierte Kirche wieder in Dienst. Sowohl die kalkulierte Bauzeit als auch die Kosten wurden eingehalten.

[weiterlesen]

Stabwechsel bei den Diakonissen Speyer-Mannheim: In einem Festgottesdienst wurde der bisherige Vorsteher, Pfarrer Werner Schwartz, verabschiedet. Gleichzeitig wurde Pfarrer Günter Geisthardt als neuer Vorsteher eingeführt. Der promovierte Theologe bringt Leitungserfahrung mit aus verschiedenen kirchlichen Bereichen, zuletzt leitete er das Erziehungswissenschaftliche Fort- und...

[weiterlesen]

Die beiden großen Kirchen sollten in der Gesellschaft deutlicher gemeinsam Position beziehen. Das hat der Wittenberger Pfarrer und Bürgerrechtler Friedrich Schorlemmer gefordert. „Wenn es um Frieden, Ökologie und Gerechtigkeit geht, müssen wir ökumenisch die Stimme erheben“, sagte er auf der Landesgartenschau in Landau. Schorlemmer war Gast der KIRCHENBOTEN-Reihe „Blühende Landschaften“ im...

[weiterlesen]

Rund 1750 Gemeindemitglieder der Kirchengemeinden Eppstein und Flomersheim, die älter als zwölf Jahre sind, haben Post von ihren Presbyterien bekommen. Enthalten ist ein Fragebogen, den die Gremien gern beantwortet zurückgesandt haben möchten. Die Gemeindemitglieder sollen die Möglichkeit erhalten, anonym ihre Anregungen, Ideen und auch Kritik in das Gemeindeleben miteinzubringen.

[weiterlesen]