Zugang zu sauberem Wasser gefordert

„Brot für die Welt“ startet pfalzweit – Kirchenpräsident Schad: Wasser ist ein Gottesgeschenk für alle

Lebenselixier: Eine Frau in Laos genießt Trinkwasser. Die Landeskirche tritt für das Menschenrecht auf Wasser ein. Foto: epd

Die evangelische Spendenaktion „Brot für die Welt“ nimmt in diesem Jahr das Recht aller Menschen auf einen Zugang zu sauberem Wasser in den Blick. Für Christen sei Wasser das „Lebenselixier“, das Gott allen Menschen geschenkt habe, sagte Kirchenpräsident Christian Schad in Kaiserslautern bei der Vorstellung der neuen Aktion, die unter dem Motto „Wasser für alle“ steht. Am 1. Advent wird die 59. Aktion des evangelischen Hilfswerks pfalzweit um 10 Uhr mit einem Gottesdienst in der Kaiserslauterer Stiftskirche eröffnet.

Fast 350 Millionen Menschen weltweit, vor allem in Afrika, Asien und Lateinamerika, hätten keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser, sagte Schad. Etwa 3,5 Millionen Menschen, fast die Hälfte davon Kinder, stürben jährlich an Krankheiten, die durch verunreinigtes Wasser übertragen würden. Auch die Landeskirche setze sich dafür ein, dass das von den Vereinten Nationen anerkannte Menschenrecht auf Wasser und sanitäre Grundversorgung umgesetzt werde, sagte der Kirchenpräsident.

Die Landeskirche unterstützt in diesem Jahr vier Projekte. In Kenia und Peru sollen kostengünstige Wasserspeicher- und Bewässerungssysteme helfen, die Wasserversorgung und Ernährungssicherheit besonders der ländlichen Bevölkerung zu verbessern. Ein Projekt in Vietnam dient der Hygiene, in Simbabwe wird eine Schule für Kinder und Jugendliche gefördert.

Das Spendenaufkommen für „Brot für die Welt“ bleibt konstant: Rund 1,02 Millionen Euro haben die Menschen in der Pfalz und Saarpfalz im vergangenen Jahr gespendet, ein leichtes Minus von 647 Euro im Vorjahresvergleich. Spitzenreiter bei den Spenden war der Kirchenbezirk Bad Dürkheim mit durchschnittlich 2,32 Euro pro Kirchenmitglied. Es folgen der Kirchenbezirk Neustadt mit im Durchschnitt 1,67 Euro pro Kirchenmitglied und der Kirchenbezirk Frankenthal, in dem durchschnittlich jedes Kirchenmitglied 1,59 Euro gespendet hat.

Bei dem Eröffnungsgottesdienst in der Kaiserslauterer Stiftskirche hält Kirchenpräsident Schad die Predigt. Bei dem Gottesdienst wird auch die neue Beauftragte für „Brot für die Welt“, Pfarrerin Corinna Weissmann, offiziell in ihr Amt eingeführt. Gestaltet wird der Gottesdienst auch von Kaiserslauterer Konfirmanden. all

Meistgelesene Artikel

 

Kontakt

Evangelischer Kirchenbote
Beethovenstraße 4
67346 Speyer

Telefon (0 62 32) 13 23-0
Telefax (0 62 32) 13 23-24
e-Mail redaktion(at)nospamevpfalz.de

Redaktion:
Hartmut Metzger (Chefredakteur), Tel. 13 23-20
Ingelore Dohrenbusch, Tel. 13 23-28
Florian Riesterer, Tel. 13 23-27
Sekretariat: Anke Endres, Tel. 13 23-21

Newsletter

Ab sofort können Sie unseren wöchentlich erscheinenden Infobrief abonnieren. Auf der Seite "Newsletter abonnieren" im Menü Service können Sie Ihre Bestellung übermitteln.