Wein und viele Windräder

Ronald Daubs erster Kriminalroman spielt im Donnersberger Land

Zufrieden (von links): Autor Ronald Daub und Verlagsleiter Martin Schuck. Foto: Landry

„Mörderischer Wind“ heißt der erste Kriminalroman von Ronald Daub. Der Pfälzer wohnt zwar seit 2015 mit seiner Frau in den USA, siedelte die Geschichte des Krimis aber rund um seinen Heimatort Sippersfeld an. „Ich kenne die Orte dort in- und auswendig, kann sie fast im Kopf durchlaufen“, sagte Daub bei der Vorstellung seines Buchs im Verlagshaus Speyer über die Recherche von den USA aus. Der studierte Diplompädagoge, der seit Langem im Marketing tätig ist, schreibt seit vielen Jahren.

Das Thema des Krimis, die Windenergie, sei ihm schon recht früh klar gewesen, sagt der 59-Jährige. Kurz bevor das Ehepaar 2015 in die USA ging, wurde mit dem Bau der ersten Windparks im Donnersbergkreis begonnen. „Das war damals ein Riesenthema“, sagte Daub, der sich noch lebhaft daran erinnert.

Daub will mit dem Krimi dem Leser auch die Region am Donnersberg etwas näherbringen. Dazu gehört, dass Kommissar Edel dem guten Essen vor Ort und Pfälzer Rebsorten durchaus nicht abgeneigt ist. Dass der Ermittler zudem Schlagzeug spielt, fügt der Person ein weiteres autobiografisches Detail ihres Erschaffers hinzu. Auch auf der Lesereise wird Daub zwischen den Textpassagen zu den Schlagzeugstöcken greifen. Nicht auszuschließen ist übrigens, dass die Krimireihe fortgesetzt wird. Ideen für weitere Fälle hat Daub bereits im Kopf. Die Hauptcharaktere sollen erhalten bleiben.

Karten sind für folgende Lesungen, jeweils 19 Uhr, zu haben: Sonntag, 29. Oktober, Bistro Max, Winnweiler; Dienstag, 31. Oktober, Hotel und Restaurant Bastenhaus, Dannenfels; Donnerstag, 2. November, Weller’s Weinhäusel, Ein­sel­thum; Dienstag, 7. November, Sparkasse Donnersberg, Rockenhausen; im Preis von 19 Euro ist ein handsigniertes Exemplar des Krimis enthalten. flor

Ronald Daub: Mörderischer Wind. Verlagshaus Speyer, 2017. 240 Seiten, 14,90 Euro. ISBN 978-3-939512-90-5

Meistgelesene Artikel

 

Kontakt

Evangelischer Kirchenbote
Beethovenstraße 4
67346 Speyer

Telefon (0 62 32) 13 23-0
Telefax (0 62 32) 13 23-24
e-Mail redaktion(at)nospamevpfalz.de

Redaktion:
Hartmut Metzger (Chefredakteur), Tel. 13 23-20
Ingelore Dohrenbusch, Tel. 13 23-28
Florian Riesterer, Tel. 13 23-27
Sekretariat: Anke Endres, Tel. 13 23-21

Newsletter

Ab sofort können Sie unseren wöchentlich erscheinenden Infobrief abonnieren. Auf der Seite "Newsletter abonnieren" im Menü Service können Sie Ihre Bestellung übermitteln.